Obacht

heute in der wirtschafts- und sozialkundestunde:

 

mein lehrer schreibt das wort "Obacht" an die tafel.

 

schüler: "obacht? was heißt das denn? kommt das aus dem holländischen?"

 

lehrer: "obacht kommt aus dem bayrischen und bedeutet "vorsicht""!!!

17.11.10 16:32, kommentieren

Werbung


zitat

zitate aus dem unterricht

 

vorbemerkung --> (die mutter von "a" schmiert ihm morgens immer die brote)

 

b: "na, a, hat dir deine mama heute morgen wieder die brote geschmiert?"

 

a: "jau!"

 

b: "pass mal auf, bald sehen wir dich im fernsehen bei "schluss mit hotel mama"

 

a: "nee, ihr seht mich bei "schwiegertochter gesucht". ich bleib zu hause wohnen!"

1 Kommentar 12.11.10 21:24, kommentieren

feueralarm

heute gab es einen feueralarm an meiner schule. natürlich nur zur übung. aber bringt es wirklich etwas, wenn die lehrer die schüler vorwahnen?

 

zitat meines lehrers in der ersten stunde: "ach ja, und bevor ich es vergesse, in der fünften stunde gibt es einen feueralarm."

 

fünfte stunde, ein klingeln ertönt. schülermassen gehen die treppe hinunter ins freie.

 

so weit so gut. doch gab es bei dieser übung keine feuerwehr, denn sonst wäre sicherlich aufgefallen, dass sich die meisten klassen mit ihren lehrern und lehrerinnen in der feuerwehreinfahrt versammelt haben.

 

ich kann nur hoffen, dass es niemals richtig brennen wird, denn sonst wären einige schüler von der feuerwehr überfahren worden.

 

klassenbucheintrag für die fünfte stunde: "feueralarm. klasse gerettet."

1 Kommentar 11.11.10 20:25, kommentieren

letzte sommertage?!

das wetter ist im moment wirklich traumhaft schön. die sonne scheint, der himmel ist strahlend blau und es ist nicht zu warm und nicht zu kalt. hoffentlich wird der herbst genauso schön. ich liebe die bunten blätter an den bäumen, das rascheln der blätter wenn man durch den wald geht und die letzten sonnenstrahlen des jahres. schade, dass ich jetzt keinen urlaub habe :-( so bleiben nur die pausen bei der arbeit, um sich vom sommer zu verabschieden...

1 Kommentar 6.9.10 18:30, kommentieren

endlich freitag

die woche war eigentlich ganz okay. am donnerstag habe ich bei der arbeit die abteilung gewechselt. schade eigentlich. ich wäre gerne noch in meiner alten abteilung geblieben. die leute waren total nett und die aufgaben waren echt super. ich habe mir immer gedacht, dass ich später auch in dieser abteilung arbeiten möchte, aber ich bin mir nicht mehr sicher... die neue abteilung ist bis jetzt super, genauso wie die aufgaben. ich habe nur angst vor den nächsten wochen - mit kunden telefonieren und das nicht nur auf deutsch, sondern auch auf englisch. mal sehen, wie es wird...

ich bin erst mal froh, dass jetzt wochenende ist. ausschlafen, freunde treffen, lesen... alles was spaß macht!

wenn man arbeitet, kann man das wochenende viel mehr genießen, als wenn man zur schule geht.

♥ love my life ♥

3.9.10 16:55, kommentieren

azubi

= Arsch ZUm BIer holen?! naja, dass trifft es in meinem fall nicht so ganz, aber es ist schon ganz nah dran. sätze wie "kannst du mal eben zu firma x fahren und was abholen?" "kannst du mal schnell zu firma x fahren und was hinbringen" oder "deck morgen den tisch zu 8 uhr und koch kaffee" höre ich fast jeden tag.

frage: was soll man nur darauf antworten?

antwort: das selbe wie immer "ja klar, mach ich."

warum sollten das meine kollegen machen, wenn sie doch einen azubi haben? den kann man schließlich hin und her schubsen.

the same procedure as every day...

1 Kommentar 2.9.10 19:09, kommentieren